„Die eigene Phantasie arbeiten zu lassen, mit Worten Gedanken zu formen, Geschichten zu erzählen - was kann spannender und prägender für Kinder und Jugendliche sein? Schlummernde Talente werden auf diese Weise entdeckt. Aber sie müssen angeleitet und gefördert werden.

Niemand nimmt sich dieser Sache so ernsthaft und kreativ an wie die Eckenroth-Stiftung. Und es gibt noch einen wichtigen Aspekt bei dieser höchst beeindruckenden Unternehmung: In einer Welt, in der die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen immer geringer wird, ist diese Form der Konzentration ein wertvolles Kapital.

Auch und gerade im Umgang mit den elektronischen Medien, die dann bewusster und gezielter genutzt werden. Die Eckenroth-Stiftung, die sozusagen an der Wurzel ansetzt, ist längst eine Keimzelle der Medienkultur in Deutschland geworden - dank des bewundernswerten Einsatzes von Madeleine Lienhard und ihren Helfern.“

 

 

 

Gero von Boehm

Regisseur, Journalist und Fernsehproduzent

intersciencefilm.de