Meldungen von Frühjahr 2011 bis Herbst 2016

-> Meldungen ab Herbst 2016

24. November 2016 Thanksgiving


Optimist Nahetal, Bad Kreuznach, spendete den Erlös einer Tombola der Nachwuchsarbeit der Eckenroth Stiftung. Die Lose waren im Nu aufgekauft.

Eine großartige Geste zum Jahresende. Die Eckenroth Stiftung dankt im Namen der Nachwuchsautoren für die Wohltat.

19. Oktober 2016 Buchmesse Frankfurt


Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2016, begleitet von der Schirmherrin, Prof. Dr. Susan Neiman.

Von rechts: die Preisträger 2016, Theresa Scheuch, Hanna Töpfer, Viola Schäfer, Mieke Diessner, Prof. Dr. Susan Neiman, Direktorin des Einstein Forums, Lea Scheid, Lea Bobe, Preisträgerin 2014 und Rose Hörsting, Preisträgerin 2014

Fotos: Marie-Christin Kunz

Zur Bildergalerie

24. und 25. September 2016 EinstiegsTraining/AufnahmeTest


Von links: Marie-Louise Urban, Theresa Scheuch, Emily Köhler, Celia Schiller, Annika Jongen
Von links: Franziska Clauß, Felicitas Thomé, Nabi Baurmeister, Leila Mahmutovic, Lisa Neiß

Der Schreib-Wettbewerb von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2016  „Warum erwachsen werden?“ brachte 1102 Einsendungen in die Eckenroth Stiftung. Nach der Vorauswahl gelangten 86 Texte in das Jurorenvotum. Die Juroren bestimmten 35 Teilnehmer für die Endrunde und wählte aus ihnen sieben Preisträger.

 

Die Eckenroth Stiftung lud die verbleibenden 28 Kandidaten der Endrunde auch zum Aufnahmeverfahren für das Förderprogramm ein. Neun Anwärter stellten sich der Herausforderung des Einstiegstrainings, bestehend aus acht Schreibübungen, die einen ersten Einblick in das methodische Schreiben in Eckenroth eröffnen. Auch die Preisträgerin Theresa Scheuch konnte das im Preispaket enthaltene Angebot nachholen, sie war am Preiswochenende noch in den Sommerferien.

 

Zum Abschied erhielten alle Teilnehmerinnen das Buch der Schirmherrin Susan Neiman „Warum erwachsen werden?“

03. September 2016
Preisverleihung in Eckenroth, Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®


Die Eckenrother! Von links: Zarah Weiss, Madeleine Lienhard, Dr. Winters-Ohle, Nefeli Kavouras, Jonathan Otte, Lea Scheid, Merle Kauf, Mieke Diessner, Hanna Töpfer, Dr. Peters, Viola Schäfer, Nele Kattemeyer, Rose Hörsting, Lea Bobe, Charlotte Nolte, Bernadette Rauscher

 

Zur Bildergalerie

Eckenroth im August 2016


Begutachten der fünf Sequenzen auf dem Whiteboard. Der Filmstoff nimmt deutlich Gestalt an.

August Autoren im Schreib-Haus sichten ihre Aufschriebe. Von rechts: Zarah Weiss, Nefeli Kavouras, Henrik Hörmann

Inspirationskater George Bernhard Shaw die denkende Autorin, Marie Radkiewicz, beobachtend.

Wir gratulieren den Preisträgern von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2016!


Mieke Diessner, 13 Jahre „Verantwortung“

Merle Kauf, 13 Jahre „Alte Bilder“

Viola Schäfer, 14 Jahre „In jedem Alter anders frei sein“

Lea Scheid, 14 Jahre „Pistazien“

Theresa Scheuch, 14 Jahre „Die Reise nach Ichweißnichtwo“

Hanna Töpfer, 14 Jahre „Mein Marathon“

Jonathan Otte, 12 Jahre „Der erste Sch´wat – nur ein erster Frühlingstag?“ (Warum erwachsen werden?)

 

Die Preisgeschichten sind ab 23. August 2016 hier nachzulesen.

Eckenroth im Juli 2016


Sommerschreiben in Eckenroth! Rose und Lea reisen in den Ferien nach Eckenroth und widmen sich ihrem Schreiben. Die Stipendiatinnen von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® waren 2014 als Preisträgerinnen des Schreibwettbewerbs in die Förderung für Hochleistunsgschreiber aufgenommen worden. Beim Ferienschreiben gestalten die jungen Schreiberinnen ihre Arbeitszeit eigenverantwortlich, stellen sich selbst Aufgaben. Sie greifen auch Texte auf, die sie im Verlauf der Eckenroth Arbeit verfasst haben, um daran weiter zu arbeiten. In einer langen Leserunde – dabei entstanden die Fotos – werden die Texte präsentiert.

24. Juni 2016 Europe still there


Shakespeare  --  Pinter  -- O'Casey  --  Joyce  --  Racine  -- Molière  --  Reza  --  Fo --  Goldoni  -- Cervantes  --  Lorca  --  Kohout  --  Havel  --  Strindberg  --  Ibsen  --  Bernhard  -- Nestroy  --  Cechov  --  Ostrovskij  --  Aristophanes  --  Aischylos  --  Frisch  -- Dürrenmatt  --  Böll  --  Sternheim  -- Hauptmann  -- Brecht  --  Lessing --  Goethe  -- to be continued

Eckenroth im Juni 2016 – die Jury von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®


Bald heißt es wieder: die Jüngsten kommen zum Schreiben nach Eckenroth. Die Jury hat sieben Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt. Die Eckenroth Stiftung dankt den Juroren Nefeli Kavouras, Preisträgerin Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2010, Studierende der Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Literarische Kulturen und Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg und Schreib-Trainer in Ausbildung bei der Eckenroth Stiftung; Susanne Reininger, Autorin und Journalistin; Uwe Kauss, Autor und Journalist; Dr. Jörg Peters, Bundesvorsitzender des Fachverbandes Philosophie und Schulbuchautor; Dr. Elmar Winters-Ohle, Akademischer Direktor i.R., Universität Dortmund.

14. Juni 2016 Städelbesuch


Die Verbandsbürgermeisterin Anke Denker mit Kindern aus der dritten Ganztagsklasse der Drei Burgen Grundschule in Stromberg zum Besuch im Städel Frankfurt. Dieser Ausflug krönt das Förderprogramm „Fit fürs Lernen“, das die Verbandsgemeinde Stromberg gemeinsam mit der Eckenroth Stiftung seit 2007 jährlich in die Stromberger Grundschule einbringt. In fünf Modulen ergänzt und unterstützt die das Programm die Arbeit der Lehrkräfte zu den Themen: andauernde Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnistraining und Erinnerungsvermögen, mündlicher und schriftlicher Ausdruck, angemessenes Betragen, Inspiration und Impulse zur Lernlust.

 

Zur Bildergalerie

Das Eckenroth Interview mit Susan Neiman


Eckenroth stellt fünf Fragen an Susan Neiman: Warum ist Philosophie von Bedeutung? – Wann haben Sie für sich und wodurch festgestellt, die Philosophie ist Ihr Lebensthema? – Was war der bedeutendste Hinweis, den Sie von einem Lehrer/Vordenker/Professor/role model erhalten haben? – Welchen Stellenwert für die Philosophie in unserer Gesellschaft wünschten Sie sich? – Sollte die Philosophie zum Pflichtfach für Schüler werden?

 

Die Eckenroth Stiftung dankt ihrer Schirmherrin von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® für die inspirierte und inspirierende Interview- Zeit!

 

Das Interview zum Nachlesen

 

 

 

 

10. Mai 2016 Einsendeschluss – gültig ist der Poststempel


1102 Einsendungen für Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® erreichten bis
12. Mai 2016 die Eckenroth Stiftung. Aus ganz Deutschland – vermehrt aus den neuen Bundesländern – beteiligten sich Mädchen und Jungen – viel mehr Jungs als in den Vorjahren – zwischen zehn und 14 Jahren an der Aufgabenstellung „Warum erwachsen werden?“  

 

Die Eckenroth Stiftung dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fürs Mitmachen, Nachdenken und Schreiben. Der Dank geht auch an alle „schubsenden“ Eltern und Lehrkräfte.

 

20. April 2016 Berlin, Eckenroth Stiftung trifft Susan Neiman zum Interview


5 Fragen durfte die Eckenroth Stiftung im Rahmen des Wettbewerbs Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® an ihre Schirmherrin, die Philosophin und Direktorin des Einstein Forums, Susan Neiman stellen. Weitere Fragen kamen dabei zum Vorschein: Was sind die Fragen der Vernunft? Wie philosophieren Kinder? Das komplette Interview in Wort und bewegtem Bild findet sich demnächst auf dieser Seite.

 

Im April 2016 Aktuelles von Katharina Köster


Wir gratulieren! Katharina Köster, Preisträgerin des Grünen Lorbeer 1999 und mittlerweile erfolgreiche Filmemacherin, hat für ihren halbstündigen Dokumentarfilm „Lieber leben – Tobis neues Herz“ den BvhK-Journalistenpreis erhalten. Im Mai wird der Film im Rahmen des DOK.fests im Programm DOK.education weitere 12 mal zu sehen sein. Außerdem läuft Katharina Kösters langer Dokumentarfilm NATASCHA auf zahlreichen Festivals. Die nächste Vorführung findet am 25.05. um 15 Uhr auf dem dokKa-Festival in Karslruhe statt.

 

Trailer und Film:

NATASCHA Trailer https://vimeo.com/127028175

Lieber Leben – Trailer https://vimeo.com/156077779

Lieber Leben – ganzer Film in der WDR-Mediathek http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/tag-sieben/video-lieber-leben--tobis-neues-herz-100.html


Links zu Katharina Köster:

www.katharinakoester.com
www.dokfest-muenchen.de/films/view/8300
www.dokka.de

 

20. März 2016 Besuch im Goethe Haus


Die Stipendiaten von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® besuchen Goethes Geburtshaus im Hirschgarben in Frankfurt, sie genießen eine Führung von der Küche bis zur Bibliothek. Anschließend üben sie sich im Federschreiben. Dieses Wochenende bildet den „Schlussstein“ des Preispaketes und der Förderstufe Basis.

Foto: MC Kunz

 

Februar 2016 Schirmherrin für Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®


Die Philosophin Prof. Dr. Susan Neiman, Direktorin des Einstein Forums in Potsdam und Autorin des Buches „Warum erwachsen werden?“ schreibt auf Seite 228 ihres bei Hanser Berlin erschienenen Buches: (Zitat) „Philosophie sucht nach Antworten auf Fragen, die Kinder stellen und die Erwachsene meist längst beantwortet wähnen. Warum sollte ich erwachsen werden? Regeln befolgen? Eine Ausbildung machen? Wie kann ich wissen? Einen Sinn finden? Mein eigenes Leben bestimmen?

 

Möge die Inspiration der Gespräche zwischen der Philosophin Susan Neiman, der Eckenroth Stiftung und dem Hanser Verlag Berlin auch bei Schülerinnen und Schülern Funken schlagen.

Foto by Bettina Volke; http://susan-neiman.de/

 

 

Eckenroth 01. Februar 2016


Die erste Einsendung zu Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® ist in Eckenroth eingetroffen.

27. Januar 2016 remember to remember


Elie Wiesel, Holocaustüberlebender:

I marvel at the resilience of the Jewish people. Their best characteristic is their desire to remember. No other people has such an obsession with memory.

 

Friedensnobelpreis 1986

Eckenroth, am 07.Januar 2016


Paris, du 7 au 9 janvier 2015

 

Ces victimes, on ne les oubliera jamais!


Les victimes Jean Cabut, Stéphane Charbonnier, Georges Wolinski, Bernhard Verlhac, Philippe Honoré, Bernard Maris, Mustapha Ourrad, Michel Renaud, Elsa Cayat, Franck Brinsolaro, Frédéric Boisseau, Ahmed Merabet, Clarissa Jean-Philippe, Yohan Cohen, Yoav Hattab, Philippe Braham, François-Michel Saada et l` homme dans la rue

Weihnachten 2015


 

der kleine Baum steht kerzengerade - gefillte fish brodeln sanft auf dem herd - der borschtsch ist servierfertig - die piroggi warten auf den verzehr - homemade stuff! - die obladen wollen gebrochen sein -
-- habt eine erfreuliche weihnachtszeit, liebe Freunde und herzlich zugeneigte!

26. November 2015 Bad Kreuznach


 

Am 26. November 1958 trafen sich Adenauer und De Gaulle in Bad Kreuznach. Zum diesjährigen Gedenken las Anne Barth, auf Einladung des Deutsch Französischen Clubs, ihren Text zu den Anschlägen von Paris, auf Charlie Hebdo und den Jüdischen Supermarkt, im Januar 2015. Im Anschluss an die Kranzniederlegung zog sie die Zuhörer im gut gefüllten Atatürk Saal des Parkhotels Bad Kreuznach in ihren Bann. Verfasst hatte Anne den Text als Wettbewerbsbeitrag zum Eckenrother Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® in diesem Jahr. Inzwischen schreibt sie als Stipendiatin im Föderprogramm der Eckenroth Stiftung.

Leselink

 

13. November 2015, 21:40h et après


 

 

14. Oktober 2015 Frankfurter Buchmesse vor dem Lesezelt


 

Alle Jahre wieder präsentiert die Eckenroth Stiftung ihre Preisträger von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse. In diesem Jahr wurden von Preisträgern und Quereinsteigern Texte zum Thema Charlie Hebdo und den Anschlägen von Paris vorgetragen und zum brandaktuellen Thema Flüchtlinge.


Link zur Bildergalerie

 

19. September 2015 Zwei zertifizierte Schreibtrainerinnen


 

Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® hat zwei neue Schreib-Trainerinnen. Zarah Weiss (rechts) und Ann-Kathrin Canjé.

Zarah Weiss, war selbst Preisträgerin 2004 und ist jetzt Studentin der Sozialwissenschaft und der Philosophie in Leipzig, gerade schreibt sie in ihrem Doppelstudium an ihrer zweiten Bachelorarbeit, im Herbst zieht sie nach Wien für ihren Masterstudiengang.

Ann-Kathrin Canjé war Quereinsteigerin von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2007, sie hat bereits ihren Bachelor in Kulturwissenschaft an der Universität Hildesheim abgeschlossen, im Herbst beginnt sie in Berlin ihr Masterstudium der Angewandten Literaturwissenschaft.

 

19. September 2015
Preisverleihung Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®


 

Im Schulraum der ehemaligen Schule von Eckenroth: Zarah Weiss, Preisträgerin 2004, jetzt Studentin der Sozialwissenschaft und der Philosophie in Leipzig, die im Doppelstudium gerade zwei Bachelorarbeiten schreibt; Ann-Kathrin Canjé, Quereinsteigerin 2007, hat bereits ihren Bachelor in Kulturwissenschaft der Universität Hildesheim, beginnt im Herbst in Berlin ihr Masterstudium der Angewandten Literaturwissenschaft; Juror Dr. Elmar Winters-Ohle, Akademischer Direktor i. R., Universität Dortmund; Preisträger 2015 Maxima Carlotta Friedrich, 12 Jahre, Karina Hentges, 14 Jahre, Johanna Lange, 14 Jahre, Judith Scherer, 13 Jahre, Charlotte Reuter, 11 Jahre, Lena Wagner, 13 Jahre; Marie Radkiewicz, Quereinsteigerin 2010 ist eine erstklassige Schülerin und macht in zwei Jahren ihr Abitur und Lea Bobe, Preisträgerin 2014.


Link zur Bildergalerie

 

24. – 30. August 2015


 

Die Wand gegenüber: Besetzung, Charakterisierungen, Nebenszenen – ©Copyright  die Fünf „Eckenroth Autoren“ Zarah Weiss, Preisträgerin 2004, jetzt Studentin der Sozialwissenschaft und der Philosophie in Leipzig, die im Doppelstudium gerade zwei Bachelorarbeiten schreibt; Ann-Kathrin Canjé, Quereinsteigerin 2007, hat bereits ihren Bachelor in Kulturwissenschaft der Uni Hildesheim, beginnt im Herbst in Berlin ihr Master-studium in Literaturwissenschaft; Nefeli Kavouras, Preisträgerin 2010, war nach ihrem Abitur 2014 ein Jahr am Theater und im Verlagswesen als Praktikantin tätig, sie beginnt im Herbst an der Leuphana Universität Lüneburg ihr Studium der Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Literarische Kulturen; Marie Radkiewicz, Quereinsteigerin 2010 ist eine erstklassige Schülerin und macht in zwei Jahren ihr Abitur und Henrik Hörmann, Preisträger 2007, studiert an der FU Berlin Theaterwissenschaft und Philosophie.

 

24. – 30. August 2015


 

Nächste Etappe: Die Story Line

 

24. – 30. August 2015


 

Erste „Markierungsarbeiten“

 

24. – 30. August 2015


 

Fünf Eckenroth Autoren erobern die Strukturwand. Zarah Weiss, Ann-Kathrin Canjé, Nefeli Kavouras, Marie Radkiewicz, Henrik Hörmann übertragen ihre Erzählszenen auf Szenenblätter. Bei der „ersten Hängung“ verfolgt jeder seinen eigenen Erzählstrang.

 

21. Juli 2015 Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2015


 

Von Ereignissen in der Welt erfasst zu sein, sie nicht zu verdrängen und nicht auszublenden, ist eine Herausforderung, die sich in unserer Gesellschaft stellt. Die Teilnehmer am diesjährigen Wettbewerb haben sich die Zeit genommen, über etwas nachzudenken, das, auch wenn es nicht die eigene Familie betrifft, uns doch persönlich betroffen macht und Auswirkungen auf unsere Gesellschaft hat.

 

In den Textwerken der Bewerber wurde die Aufgabenstellung immer wieder zum Anlass genommen, zu erzählen, wieviel Schreckliches und Grausames in unserer Welt geschieht;  von Ebola und Boko Haram, von Religionen und Religionsfreiheit, von  Versöhnung und erhofftem Frieden handelten die Texte, und davon, wie erbarmungslos und schonungslos uns die heutigen Medien in Bruchteilen von Sekunden die Schreckensnachrichten auf den Frühstückstisch oder ins Wohnzimmer katapultieren.

 

20. Juli 2015 Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®


 

Heute geht die Post ab! Die sechs Preisträger halten in den nächsten Tagen ihre ersten Informationen über das Förderprogramm und den Anmeldebogen für Preisverleihung, Einstiegstraining und Buchmesse in Händen.

Da die Eckenroth Stiftung in diesem Jahr zwanzig Stipendiumsplätze anbietet, haben die Kandidaten aus der Endrunde die Chance, sich für einen Platz zu bewerben. Bei Interesse über die Teilnahme am Wettbewerb hinaus, bei wirklichem Interesse am Schreiben – am Hochleistungsschreiben –  eröffnet ein Aufnahmetest diese Möglichkeit.

 

17. Juli 2015 -- Die Entscheidung für Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2015


 

In die Endrunde gelangten 34 Werke. Sechs preiswürdige Manuskripte bestimmten die Juroren einhellig. Die Preisträger werden telefonisch verständigt. Heute!

 

Das Preispaket umfasst für jeden Preisträger sieben Bausteine: Die prämierten Texte erscheinen unter www.eckenroth-stiftung.de  –  die Preisträger lesen ihren Text auf der Frankfurter Buchmesse am 14. Oktober 2015 um 14 Uhr im Lesezelt  –  der Besuch im Goethe-Haus Frankfurt mit Federschreiben  im März 2016 –  die festliche Preisverleihung in Eckenroth am 19. September 2015 um 11 Uhr – die Trophäe Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®  –  50 Euro in bar  –  die Einladung zum zweitägigen Einstiegstraining für das Förderprogramm am 19. und 20. September 2015

 

 

16. Juli 2015 „Fit fürs Lernen“ Pressetermin


Mit der Fähre über den Rhein in Richtung Frankfurt am Main zum Städelbesuch.

 

Link zur Bildergalerie

3. Juni 2015 Fit fürs Lernen


 

Mit Begeisterung, trotz der großen sommerlichen Hitze, trugen die Schülerinnen und Schüler das Frühlingsgedicht „Er ist`s“ von Theodor Fontane vor. Um die gute Laune perfekt zu machen, strahlten alle beim Vortrag des zweiten Gedichtes, „Die Ameisen“ von Joachim Ringelnatz lösten bei den erwachsenen Anwesenden, Initiatorin Anke Denker, Rektor Schaidt, Klassenlehrerin Höffler, den Herren von der Presse und den Damen von der Eckenroth Stiftung schallendes Gelächter aus.

 

 

2. Juni 2015 Die Juryarbeit läuft


Von 228 Einsendungen – ca. 420 Seiten Text – aus ganz Deutschland liegen den Juroren nach dem umfangreichen Vorauswahlverfahren 89 Beiträge vor. Die Fleißarbeit geht in die nächste Runde. Die Eckenroth Stiftung dankt den Juroren Susanne Reininger, Journalistin und Autorin; Uwe Kauss, Journalist und Autor; Dr. Elmar Winters-Ohle, Akademischer Direktor i.R., Universität Dortmund

 

22. Mai 2015 Einsendeschluss
Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® Der Schreib-WettbewerbPLUS 2015
„Die Anschläge von Paris – ich erfahre davon“


228 Einsendungen – ca. 420 Seiten Text – aus ganz Deutschland sind zum Einsendeschluss in Eckenroth eingetroffen. Das ist bei dem anspruchsvollen Thema ein stattliches Ergebnis. Die Eckenroth Stiftung dankt allen, die geholfen haben, auf diesen Wettbewerb aufmerksam zu machen und allen, die daran teilgenommen haben. 

 

5. Mai 2015 – Das Schreib-Haus in Eckenroth wird 5


Am 5. Mai 2010 eröffnete die Eckenroth Stiftung ihr neugeschaffenes Schreib-Haus. Am Tag der Eröffnung vollendete der Bauherr Klaus Wagner sein achtzigstes Lebensjahr und feierte mit Schreib-Talenten und Freunden der Eckenroth Stiftung.

 

Link zur Bildergalerie

Besuch im Goethe-Haus am 22. März 2015


Schreib-Trainerin Ann-Kathrin Canjé begleitet die Mädchen von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer 2014 ins Goethe-Haus. Damit erfüllt die Eckenroth Stiftung den letzten Baustein des Preispaketes und schließt die Förderstufe Basis ab.

Jetzt beginnt die Bewerbungsfrist für die Förderstufe Orientierung für diesen Jahrgang.

 

 

Link zur Bildergalerie

Eröffnungstag Leipziger Buchmesse 12. März 2015


Die Eckenroth Autorin Ann-Kathrin Canjé (rechts) arbeitet im Rahmen ihres Praktikums beim ZDF auf der Leipziger Buchmesse für das Blaue Sofa. Eckenroth Autorin Zarah Weiss (links), Studierende in Leipzig, wo sie gerade in Bibliothek der Universität für ihre Bachelorarbeit recherchiert, kommt auf eine Stippvisite vorbei.

Bad Kreuznach, 27. Januar 2015


Marie Radkiewicz liest auf Einladung der Stadt Bad Kreuznach ihren Text „Gefallenes Laub“, den sie auf der Autorenreise Berlin im Mai 2013 nach einem Besuch im Jüdischen Museum schrieb.

Sich erinnern, ist die Bestimmung des Menschen auf Erden (Henry Miller in „Land der Erinnerungen“)

Fotogalerie

EXTRA Blatt "Gefallenes Laub" "Fallen Leaves" "שלכת"

Januar 2015


4. Dezember 2014 Pressetermin „Fit fürs Lernen“


Die Klasse 4 a der Drei Burgen Grundschule Stromberg präsentiert die selbstgemalten Bilder aus dem Malworkshop beim Besuch des Städel Museums in Frankfurt mit einer pädagogischen Führung. Der Ausflug in die Kunst bildet den Schlussstein des Programms „Fit fürs Lernen“, das die Eckenroth Stiftung jährlich als Kooperation mit der Verbandsgemeinde Stromberg in die Ganztagsklasse bringt. Trainiert werden in fünf Doppelstunden Ausdauer der Konzentration, sprachlicher Ausdruck im Mündlichen und Schriftlichen, das Gedächtnis und angemessener Umgang miteinander.

 

Link zur Bildergalerie

Am 26. November, Besuch im Städel Frankfurt


Im Rahmen des Programms "Fit fürs Lernen" fährt die vierte Ganztagsklasse der Drei Burgen Grundschule Stromberg zu einem ganztägigen Ausflug ins Museum. Die Schüler erfahren, wie Kinder in anderen Jahrhunderten gelebt haben und experimentieren im Malworkshop mit Zeichnen und Farben. Mit "Fit fürs Lernen" trainiert die Eckenroth Stiftung mit der Klasse in fünf Modulen, zu je zwei Unterrichtsstunden, Konzentration, sprachlichen Ausdruck und das Gedächtnis. Initiatorin des Bonus-Programms für die Schule ist die Verbandgemeinde Stromberg.

 

Link zur Bildergalerie

Im November 2014


Aufmerksame Zuhörer hatte die heimische Abgeordnete und CDU-Landeschefin, Julia Klöckner, Ende vergangener Woche beim Vorlesetag am Gymnasium an der Heinzenwies in Idar-Oberstein. Da die Christdemokratin am eigentlichen Termin des 11. Bundesweiten Vorlesetages nicht konnte, holte sie ihn kurzerhand eine Woche später nach. Was die beiden fünften Klassen des Gymnasiums so in den Bann zog war allerdings kein Jugendbuchklassiker, sondern aufgeschriebene Geschichten von Altersgenossen. Denn im Gepäck hatte Julia Klöckner prämierte Kurzgeschichten junger Autorinnen und Autoren der Eckenroth-Stiftung, die jährlich den Autoren-Nachwuchspreis „Grüner Lorbeer®“ für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren verleiht.

 

„Es ist beeindruckend, was die Kinder und Jugendlichen schon in diesem Alter zu Papier bringen – es sind Geschichten aus dem Leben und über den Alltag, so, wie er von den jungen Menschen erlebt und wahrgenommen wird. Schön zu sehen, wie aufmerksam, ruhig und gespannt die Kinder diese verfolgt haben und sich damit auch identifizieren konnten“, so Julia Klöckner, die der Schule im Auftrag der Stiftung gerne einige Leseproben für die Schulbibliothek überlies.    

 

Link zur Bildergalerie

Eckenroth im November 2014


Schöpferischer Rückzug: Ann-Kathrin Canjé im Schreib Haus der Eckenroth Stiftung. Fernab vom Alltagstrubel vertieft sie sich hier in die Entwicklung ihrer Bachelor Arbeit.

Die junge Autorin studiert Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim.

 

8. Oktober 2014 Frankfurt am Main   Link zur Bildergalerie


Ein Teil des Preispaketes: Preisträgerinnen lesen im Lesezelt der Frankfurter Buchmesse 2014.

 

6. September 2014 am Nachmittag.    


Vor dem Haus 1667 – danach reist die Ministerpräsidentin zu ihrem nächsten Termin und die Preisträger widmen sich wieder ihrem Einstiegstraining

Link zur Bildergalerie

6. September 2014, 14 Uhr, im Rosengarten der Stiftung


Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterhält sich angeregt mit den Eckenrother Preisträgern 2014

 

6. September 2014, 14 Uhr, Ministerpräsidentin Malu Dreyer besucht die Eckenroth Stiftung


Die Ministerpräsidentin und der Ortsbürgermeister Frank Seckler lauschen im Schreib-Haus den Ausführungen des Beirats der Stiftung, Dr. Elmar Winters-Ohle von der Uni Dortmund

 

6. September 2014, Großer Tag in Eckenroth
11 Uhr Preisverleihung Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®


Die Eckenrother Preisträger von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2014: Clara Amberg, „Happy Birthday Oma?!“; Lea Bobe, „Schattenspiele“; Mia-Maria Ceynowa, „Nicht nur ein Abschied von Dalin“; Paula Grünewald, „Diebstahl“; Sasha Fuks, „Bahnhofs-Missionen“; Eva Janzen, „Beschwerlicher Nachmittag“; Barbara Krause, „Ich stand im Regen“; Rose Maria Hörsting, „Gedanken in der Nacht“; Johanna Ockenfels, „Wörter, Zeilen, Seiten“; Eleanor Swanson „Weinberge durch schmutzige Fenster“ mit den Juroren Ann-Kathrin Canjé und Dr. Elmar Wintersohle und Madeleine Lienhard

 

Link zur Bildergalerie

Gabriele Schiller
2014 Zwanzig Jahre Eckenroth Stiftung


Ehrung am 6. September 2014
Im Namen der Eckenroth Stiftung, der Preisträger, Schreib-Talente, Schreib-Trainer, Mitarbeiter und des Autorennachwuchses dankt Madeleine Lienhard für treuen, liebevollen, verlässlichen und unermüdlichen Einsatz!

 

 

24. Mai 2014 Universität Nürnberg


Die Eckenroth Stiftung ist eingeladen zum Kongress vom 22. – 24. Mai 2014 „Bildnerisches Gestalten und kreatives Schreiben in der Entwicklung des Menschen

Madeleine Lienhard präsentiert unter dem Titel „Autorennachwuchs im Kindesalter entdecken – Geschichten erzählen, die das Leben schreibt“ einen Erfahrungsbericht aus 16 Jahren Förderarbeit mit Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®

Moderiert wird der Vortrag von Frau Prof. Dr. Gabriele Pommerin-Götze. Überwiegend junge Menschen sind im Publikum.

Auf dem Foto von rechts nach links: Zarah Weiss, Ann-Kathrin Canjé, Madeleine Lienhard und Dr. Elmar Winters-Ohle, Beirat der Stiftung von der Uni Dortmund.

Foto MCKunz


Eckenroth am 18. Mai 2014 Quereinsteigertest II


Am Sonntag, den 18. Mai 2014 reisen noch zwei weitere Schülerinnen aus Berlin an. Der Quereinsteiger- Test bietet neben dem regulären, jährlichen Schreib-Talente Wettbewerb Kandidaten die Chance, als Stipendiaten in das Förderprogramm Grüner Lorbeer® für Schreibtalente aufgenommen zu werden.
Anna und Samira (von links) in elterlicher Begleitung mit der Schreib-Trainerin Zarah Weiss (ganz rechts).

 

Eckenroth am 17. Mai 2014 Quereinsteigertest I


Eltern aus Berlin bringen ihre Kinder zum Quereinsteigertest für Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® nach Eckenroth Am Samstag, den 17. Mai 2014 stellen sich sieben Kandidaten den acht Schreib-Aufgaben. Rebecca, Luise, Antonia, Josefa, Franziska, Clara und Anna (von links) in elterlicher Begleitung mit den Schreib-Trainern Zarah Weiss (ganz rechts) und Ann-Kathrin Canjé (ganz links) vor dem Schreib-Haus in Eckenroth.

 

Frankfurt, 23. März 2014


Der letzte Baustein des Preispaketes von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2013 erfüllt sich für sechs Preisträger aus Rheinland Pfalz. Sie absolvierten die Förderstufe Basis als Vollstipendiaten der Stiftung. Nach dem geführten Besuch an Goethes Geburtsstätte gab es zum Ausklang ein gemeinsames Mittagessen im Café Hauptwache mit der echten Frankfurter „Grii Sooß“ und Waffeln zum Nachtisch, wie zu Mutter Goethes Zeiten.

 

Auf dem Foto von links nach rechts: Ann-Kathrin Canjé, Eckenrother Autor und Schreib-Trainer in Ausbildung, die Preisträger 2013: Justus Klein, Céline Baquet, Katharina Heiland, Daniela Geis, Jessica Gronert, Jasmina von Fragstein, Jona (im Kinderwagen) mit Mamà Ellen Berghoff, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Stiftung.

 

Foto: Marie-Christin Kunz

 

Link zur Bildergalerie

Eckenroth am 21. Februar 2014


Julia Klöckner und Madeleine Lienhard im Schreib-Haus der Eckenroth Stiftung, nach einem ausführlichen Gespräch über die Entwicklungen und Neuigkeiten in Sachen methodischer Nachwuchsförderung von Autoren, die im Kindesalter entdeckt werden und im Programm Grüner Lorbeer®zu erwachsenen Autoren heranreifen.

 

Foto: Marie-Christin Kunz

 

Eckenroth am 10. Februar 2014


Einladung zur Ministerpräsidentin

Die Eckenroth Stiftung besucht einen Tag vor dem Jahrestag ihres Amtsantritts die Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei in Mainz. Madeleine Lienhard, Künstlerische Leitung und Philip Berghoff, Öffentlichkeitsarbeit, präsentierten die Pionierarbeit für jüngste Autoren, die die Stiftung seit 16 Jahren in Sachen Nachwuchsförderung leistet.

 

Anstehende Herausforderungen für 2014 und die Zukunftsperspektiven der Stiftung detailliert darzulegen gelang im ausführlichen Gespräch mit der Ministerpräsidentin und ihrer Referentin Karoline Gönner. Die Eckenroth Stiftung hofft auf einen Gegenbesuch von Ministerpräsidentin Dreyer in Eckenroth, um ihr den Autorennachwuchs persönlich vorstellen zu können.


Mainz am 15. Januar 2014


Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2014 in Nordrhein-Westfalen

Die Eckenroth Stiftung schreibt Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® nach 2004 und 2009 erneut in Nordrhein-Westfalen aus. Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren sind aufgerufen, eine selbst erlebte Geschichte für den Schreib-Talente-Wettbewerb einzureichen. Einsendeschluss ist der 10. Mai 2014.

Link zur Ausschreibung

 

Eckenroth am 05. November 2013

Eckenroth Blatt V - jetzt herunterladen und lesen!


Henrik Hörmann, Preisträger 2007, Hamburg, im Jüdischen Museum Berlin, Void "Gefallenes Laub"

 

Lesen Sie ab sofort auch online, was der Eckenrother Autorennachwuchs von der Autorenreise Berlin erzählt!

 

Eckenroth Blatt V (PDF, 1,5 MByte)

 

Eckenroth am 10. Oktober 2013


Die Eckenroth Stiftung im SWR-Fernsehen: am Samstag, 12. Oktober 2013, in der Sendung "Landesart" um 18.05 Uhr, SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz. 

 

Link zum Filmbeitrag in der SWR-Mediathek

Link zum Filmbeitrag bei YouTube

Eckenroth am 09. Oktober 2013


 

Die Eckenroth Stiftung präsentiert die Preisträger von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2013 im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse. Seit der Schreib-Wettbewerb und das dauerhafte Förderprogramm für den Autorennachwuchs 1998 erstmals angeboten wurden gehört die Lesung im historischen Spiegelzelt zum Preispaket der Eckenroth Stiftung für die 10- bis 14-jährigen Gewinner. Traditionell erobert die Stiftung das Lesezelt am Eröffnungstag für den Autorennachwuchs.

Eckenroth am 01. Oktober 2013


Eckenroth am 24. August 2013


 

Tor auf für die 15. Preisverleihung von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer®! Die zehn Preisträger des Schreib-Wettbewerbs aus Rheinland-Pfalz und ihre Familien sind der Einladung nach Eckenroth ebenso gefolgt wie die Juroren des Schreib-Wettbewerbs, Freunde der Stiftung, Vertreter von Bildungsministerium und pädagogischen Einrichtungen sowie Journalisten zahlreicher Medien.

 

Link zu den Preisgeschichten

Link zur Bildergalerie

Boppard am 18. Juni 2013


 

Vernissage in Boppard: Ehrung für die 12 Preisträger des Malwettbewerbs "Sprache - Geschichten - Bilder" in der Volksbank Boppard. Ihre Werke sind bis 06. Juli 2013 in der Schalterhalle ausgestellt. Die Aufgabe des Wettbewerbs, den die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG in Zusammenarbeit mit der Eckenroth Stiftung initiierte, lautete: Male ein Bild zu einer Geschichte aus Eckenroth. Er wurde in diesem Jahr erstmalig und exklusiv am Kant-Gymnasium Boppard angeboten. Jeder Teilnehmer des Wettbewerbs erhält ein Album, in dem er mit seinem Werk abgebildet ist.

Eckenroth am 11. Juni 2013


 

Eckenroth bringt Grundschüler ins Städel Museum Frankfurt. Der Ausflug für die 3. Ganztagesklasse der Grundschule Stromberg ist Belohnung und Test; er schließt das Trainingsprogramm "Fit fürs Lernen" ab, in dem die Kinder Ruhe, Aufmerksamkeit und Ausdauer trainiert haben. Vielen Dank an unsere Partner Verbandsgemeinde Stromberg und RWE Bad Kreuznach!

Eckenroth am 03. Juni 2013


 

Außerordentlicher, zusätzlicher Schreib-Wettbewerb 2013: Zur Feier von 20 Jahren Eckenroth Stiftung findet Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® als außerordentlicher, zusätzlicher Wettbewerb in Berlin statt.

Alle Mädchen und Jungen zwischen 10 und 14 Jahren in Berlin sind aufgerufen, eine selbst erlebte Geschichte einzureichen. Einsendeschluss ist der 21. Oktober 2013.

Eckenroth am 28. Mai 2013


 

Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2013:

Jetzt wählt die Jury Die Zehn Besten aus den 481 Einsendungen. Die Juroren: Dr. Elmar Winters-Ohle (Akademischer Direktor i.R., Universität Dortmund), Susanne Reininger (Journalistin und Autorin),  Uwe Kauss (Journalist und Autor), Zarah Weiss (Universität Leipzig, Studiengang Sozialwissenschaften und Philosophie; Preisträgerin Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2004, Schreib-Trainer in Ausbildung) und Ann-Kathrin Canjé (Stiftung Universität Hildesheim, Studiengang Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis; Quereinsteigerin Grüner Lorbeer® 2007, Schreib-Trainer in Ausbildung) (v.l.n.r.). Zwischen dem 17. und dem 22. Juni geht die Post ab - an die Preisträger.

Eckenroth vom 03. bis 05. Mai 2013


 

Mit dem Schreib-Wochenende vom 3. bis 5. Mai 2013 endet die dreijährige Grundförderung für den Jahrgang 2010 von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® – ein Meilenstein für die Eckenroth Stiftung im 20. Jahr ihres Bestehens!

Die dauerhafte Förderung geht selbstverständlich weiter.

Eckenroth vom 12. bis 14. April 2013


 

Zwei Jahre methodische Schreib-Förderung für den Jahrgang 2011 aus Hessen. Am Förderwochenende vom 12. bis 14. April 2013 haben sie schriftliche Bilanz gezogen und zehn Fragen zur Methode Eckenroth beantwortet. Vier Schreib-Talente schließen die Förderstufe Orientierung erfolgreich ab und haben nun die Chance, weiterhin als Stipendiaten in der Förderstufe Qualifizierung zu trainieren.

Eckenroth am 24. März 2013


 

Sieben Preisträger von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2012 haben die Förderstufe Basis als Vollstipendiaten abgeschlossen. Mit dem Besuch im Frankfurter Goethe-Haus am Sonntag, den 24.03.2013, ist auch der letzte Baustein des Preispaketes erfüllt. Eckenroth bietet im Anschluss an die Förderstufe Basis Vollstipendien für die Förderstufe Orientierung an.

Eckenroth vom 10. bis 13. März 2013


 

Die Eckenroth Stiftung bringt im 20. Jahr ihres Bestehens den Autorennachwuchs nach Berlin. Vom 10. bis 13. März 2013 erlebte der Autorennachwuchs aus drei Förderjahrgängen im Alter von 14 bis 20 Jahren Theater, Film, Kultur und Geschichte. Es reisten (v.l.n.r.): die Geförderten Zarah Weiss, Henrik Hörmann, Nelli Kavouras, Lea Nöhring-Ullmann und Marie Radkiewicz.

 

Link zur Bildergalerie

München am 26. Februar 2013


 

Online bei Arte: Die Eckenrother Autorin Katharina Köster hat einen Kurzfilmbeitrag für das Internetprojekt "Kreislers musikalische Stolpersteine" gedreht und das "Frühlingslied" ("Tauben vergiften im Park") von Georg Kreisler verfilmt.

 

Link zu Katharina Kösters Kurzfilmbeitrag "Frühlingslied"
Link zur Sendung

 

Eckenroth am 07. Januar 2013


 

Die Eckenroth Stiftung schreibt Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® im 20. Jahr ihres Bestehens nach 1998 und 2005 erneut in Rheinland Pfalz aus. Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren sind aufgerufen, eine selbst erlebte Geschichte einzureichen. Einsendeschluss ist der 10. Mai 2013.

Eckenroth am 01. Januar 2013


Eckenroth am 07. November 2012


 

Robert Mokry, Preisträger Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2012, erhält den Tom Sawyer Preis der Stadt Rees. Eckenroth gratuliert zum 2. Platz in der Gruppe für das 5./6. Schuljahr.

Frankfurt am 25. Oktober 2012


 

Der Eckenrother Autor Simon Thummet im SWR. Heute um 18.15 Uhr läuft das Projekt "Detektei Kuckucksei" von Simon und Kommilitonen, Filmakademie Baden-Württemberg.

 

Frankfurt am 10. Oktober 2012


 

Eckenroth im Lesezelt: Die Zehn Besten lesen ihre Preisgeschichten am 10. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse.

Eckenroth am 01. September 2012


 

Die Zehn Besten erhalten den Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® bei der Preisverleihung in Eckenroth.

 

Link zu den Preisträgern und ihren Geschichten

Eckenroth am 30. August 2012


 

Das neue Eckenroth Blatt ist da! Bestellen Sie Ihr eigenes Exemplar per Email!

Eckenroth am 30. August 2012


 

Simon Thummet, Preisträger Grüner Lorbeer® 2002, ausgezeichnet: Abwasch_handel ist Bester Animationsfilm, Senior Devision, beim CineYouth Festival Chicago.

 

Link zu den CineYouth 2012 Winners

Eckenroth am 12. Juli 2012


Frankfurt am 26. Juni 2012


 

Eckenroth bringt Grundschüler ins Städel Museum. Der Ausflug für die 3. Ganztagesklasse der GS Stromberg ist Belohnung und Test; er schließt das Trainingsprogramm "Fit fürs Lernen" ab, in dem die Kinder Ruhe, Aufmerksamkeit und Ausdauer trainiert haben. Vielen Dank an unsere Partner Verbandsgemeinde Stromberg und RWE Bad Kreuznach!

Eckenroth am 27. Mai 2012


 

Am 20. Mai war Einsendeschluss für Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2012. In der Jury:

 

Egon Ammann, Verleger (Schirmherr Grüner Lorbeer® 2012)

Elena Rutman, Redaktorin Kinderhörspiel „Zambo“, SRF

Susanne Reininger, Journalistin und Autorin

Tabea Steiner, Autorin, Kulturvermittlerin und Lehrerin

Dr. Elmar Winters-Ohle, Akademischer Direktor i.R., TU Dortmund

Uwe Kauss, Journalist und Autor

 

 

Eckenroth am 7. Mai 2012


 

Wie waren zwei Jahre Förderung in Eckenroth? Neun Schreib-Kinder aus dem Jahrgang 2010 aus Bayern beantworten zehn Fragen. Was bedeutet Eckenroth für mich? Wie beeinflusst Eckenroth meinen Alltag? Fünf Absolventen machen in der Förderstufe Qualifizierung weiter.

Zürich am 7. Mai 2012


 

Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® im Radio Zambo (SRF):

http://www.zambo.ch/Sendungen/Zambo-Radio/Archiv/Zambo-im-Radio-vom-07.05.2012

Ab Minute 49:40 - reinhören lohnt sich!

 

 

 

München am 24. April 2012


 

Katharina Köster, Eckenrother seit 1999, hat eine Folge der Serie Prinzessin Lillifee geschrieben: "Der doppelt gemoppelte Iwan" hatte am 24.04.2012 Premiere auf KIKA. Eckenroth gratuliert zur Ausstrahlung der Verwechslungskomödie!

 

 

Bad Kreuznach am 23. April 2012



Bei ihrem Erlebnistag am 22. April veranstaltete die RWE in Bad Kreuznach eine Seilspring-Aktion zu Gunsten der Eckenroth Stiftung. Für jeden Überschlag eines Seils spendete die RWE fünf Cent. 500 Euro ersprangen Gäste und Mitarbeiter. Eckenroth dankt herzlich!

 

 

Eckenroth am 02. April 2012


 

Julia Wallrabenstein, Julia Kanning, Merit Müller, Magdalena Adams, Hanka Fritz und Deliah Weiß, Jahrgang 2011 Hessen, setzen ihr Schreib-Training in Eckenroth fort. Sie sind in die Förderstufe Orientierung aufgenommen, in der sie bis Juni 2013 gefördert werden.

Frankfurt am 18. März 2012


 

Eckenroth trifft Goethe. Fünf Schreib-Kinder des Jahrgangs 2011 aus Hessen haben mit dem Besuch im Goethe-Haus ihr Basistraining abgeschlossen und den letzten Baustein ihres Preispakets erhalten. Sie haben erfahren, wie Goethe aufgewachsen ist und konnten sich selbst im Schreiben mit dem Federkiel üben. 

Washington D.C. am 7. März 2012



Marielle Schavan, Eckenrother seit 2004, schickt Grüße aus dem ARD Studio Washington D.C.: Ihr erster Filmbeitrag ist auf Sendung.
Text und Schnitt kommen von Marielle. Wir gratulieren und wünschen ihr weiterhin eine ereignisreiche Zeit!

 

 

Bad Kreuznach am 15. Februar 2012



Die drei fünften Klassen des Gymnasiums an der Stadtmauer in Bad Kreuznach haben an dem Programm "Fit fürs Lernen" der Eckenroth Stiftung teilgenommen.  Absolviert wurden fünf Trainingseinheiten.
Ermöglicht wurde das Programm durch ein Sponsoring der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück.

 

 

Bad Kreuznach am 15. Februar 2012



Eckenroth übergibt eine Bücherspende an die Direktorin des Gymnasiums an der Stadtmauer in Bad Kreuznach, Dr. Annegret Schwarz. Die Kochbücher für Kinder wurden vom Tre Torri Verlag gestiftet. Mit ihnen werden künftig besondere Leistungen von Schülern honoriert.

Eckenroth am 10. Januar 2012



Der Schreib-Wettbewerb von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® wird im 15. Jahr seines Bestehens erstmals in der Schweiz ausgeschrieben. Schirmherr ist der Schweizer Verleger Egon Ammann.
Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 14 Jahren sind aufgerufen, eine selbst erlebte Geschichte auf maximal zwei Seiten einzureichen. Einsendeschluss ist der 10. Mai 2012.
Ausschreibung Schreib-Wettbewerb

Eckenroth am 17. November 2011


 

Die Termine für das Frühjahr 2012 stehen fest - besuchen Sie den Autorennachwuchs bei einem gemeinsamen Mittagessen!
Sprechen Sie uns für weitere Informationen an: Email

Frankfurt am 18. Oktober 2011



Die Preisträger von Nachwuchspreis Grüner Lorbeer® 2011 haben ihre ausgezeichneten Geschichten am Eröffnungstag der Frankfurter Buchmesse präsentiert. Im Lesezelt gelesen haben Carola Jendrzok, Hanka Fritz, Jasmin Jäger, Julia Kanning, Julia Wallrabenstein, Merit Müller und Quereinsteigerin Marie Radkiewicz.

Ludwigsburg am 29. September 2011


 

 

Eckenroth am 23. Mai 2011



Am 10. Mai war Einsendeschluss für den Schreib-Wettbewerb Grüner Lorbeer®, der mit Schwerpunkt in Hessen ausgeschrieben war. 202 Geschichten nehmen teil. Schirmherrin ist Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt. In der Jury sitzen Christoph Schäfer (Pressesprecher Stiftung Lesen), Dr. Elmar Winters-Ohle (Lehrbeauftragter Universität Dortmund), Julia Mehlan (Redakteurin SWR) und Philip Berghoff (Eckenroth Stiftung).

Frankfurt am 20. Mai 2011



Die Schüler der zweiten und dritten Ganztagesklasse der Grundschule Stromberg haben an dem Programm Fit fürs Lernen der Eckenroth Stiftung teilgenommen. Am 19. Mai wurden sie von der Initiatorin Anke Denker, Bürgermeisterin der VG Stromberg und Friedrich Reinhardt als Vertreter des Sponsors RWE für ihre Leistungen ausgezeichnet. Zum Abschluss des Konzentrations-Trainingskurses hat die dritte Klasse das Städel-Museum in Frankfurt besucht.